Walldienerhaus

Arno-Esch-Hörsaalgebäude, Campus Ulmenstraße, Universität Rostock

Auf dem Campus Ulmenstraße der Universität Rostock wurde das Arno-Esch-Hörsaalgebäude realisiert, welches äußerlich im Wesentlichen baugleich zum bestehenden Audimax-Gebäude gestaltet ist. 

Der Vordachbereich des Audimax wurde durch den des neuen Gebäudes ergänzt, wodurch auch der Außenbereich für Informationsstände, Aufsteller etc. effektiv genutzt werden kann. Unter dem Dach des Neubaus wurden zwei Hörsäle für 250 bzw. 300 Studenten realisiert. Beide sind sowohl ebenerdig als auch über eine Galerie zugänglich. Die Ausstattung hinsichtlich Licht- und Medientechnik folgt den heutigen Ansprüchen an universell nutzbare Vortragsräume. Die Funktionsräume sind von einer geschlossenen Fassade aus Kupferplatten umschlossen, während sich die Foyers der beiden Hörsaalgebäude durch großflächige Verglasungen sowohl zueinander als auch zum Campusgelände hin öffnen.


| Ulmenstraße 69 | 18057 Rostock

BBL-MV Geschäftsbereich Rostock

Planung und Bauüberwachung: Dipl. Architektin Kerstin Beyer, Dipl.-Ing. Architektin Diana Albert, Dipl.-Ing. (FH) Kerstin Pfletscher

Leistungsphase: 2-8

Baukosten: 4.470.000 €

Fertigstellung: 2011