Architekt Albert und Baier

Für das 1918 errichtete Gebäude der Pathologie in der Strempelstraße in Rostock ist eine umfangreiche Sanierung geplant. Dafür wurde zunächst die Entwurfsunterlage erstellt.


Das ehemalige Oberappelationsgericht, der Zwischenbau und die Neue Wache gehören zu einem Gebäudeensemble aus dem 19. Jahrhundert. Diese Gebäude stehen unter Denkmalschutz.


Die Universitätskirche wurde Anfang des 14.Jh.als 3-schiffige Stufenhalle im Stil der Backsteingotik erbaut. Eine tiefgreifende Restaurierung erfolgte 1889/99 unter G.L.Möckel im Stil der Neogotik.


Das Gebäude wurde ca. 1950 als Tiergesundheitsamt errichtet. Durch eine umfangreiche Sanierung und Modernisierung dieses Landesamtes, konnten die Arbeitsbedingungen erheblich verbessert werden.


Im Zuge der Instandsetzung wurde der Kapitelsaal der Hochschule für Musik und Theater für künstlerisch-pädagogische Zwecke und gleichermaßen als Veranstaltungsraum hergerichtet.


Die Gehlsdorfer Grundschule besteht aus drei miteinander verbundenen Gebäudeteilen, dem Haupthaus, dem Verbinder und der Sporthalle.


Die Heinrich-Schütz-Schule wurde Anfang der 50er Jahre als Schulbau mit angeschlossener Sporthalle errichtet. Die Sanierung des Komplexes erstreckt sich über mehrere Bauabschnitte, von denen folgende bislang realisiert wurden:


Mit der Entwurfsidee konnte das Architekturbüro in einem Gutachterverfahren, ausgelobt von der Kirchgemeinde Graal-Müritz, den 1. Preis und damit den Zuschlag für die Planung erreichen.


Das Heimatmuseum befindet sich im historischen Ortskern von Warnemünde. Ursprünglich als Kapitänshaus gebaut, befindet sich in diesem und in dem benachbarten Gebäude seit 75 Jahren das Heimatmuseum des Ortes.