Walldienerhaus

Sanierung und Erweiterung der Grundschule in Rostock-Gehlsdorf

Die Gehlsdorfer Grundschule besteht aus drei miteinander verbundenen Gebäudeteilen, dem Haupthaus, dem Verbinder und der Sporthalle.

Die Sanierung des Komplexes erstreckt sich über mehrere Bauabschnitte, von denen folgende bislang realisiert wurden: 2009/2010 Energetische Sanierung Dach und Fassade des Haupthauses, 2010/2011 Sanierung und Neubau der Schulsporthalle, 2011/2012 Sanierung Verbinder/ WC-Anlagen Haupthaus/ Neubau Aufzug.

Bei der energetischen Sanierung wurde die Fassade mit Fassadentafeln im Brüstungsbereich der Fenster neu gestaltet. Die Sporthalle wurde auf Normmaß für den Schulsport vergrößert. Das Dach erhielt eine neue Dachkonstruktion mit Bogenbindern aus Brettschichtholz und einem Oberlicht. In einem weiteren Bauabschnitt erfolgt die Sanierung des Verbinders im Innen- und Außenbereich, die Sanierung der WC- Anlagen im Haupthaus und die Realisierung einer barrierefreien Erschliessung durch den Einbau eines Aufzuges im Treppenhaus.

Bei allen Maßnahmen wurden die Interessen des Brandschutzes und der Raumakustik, die Verwendung nachhaltiger Baustoffe als auch nutzerspezifische Ansprüche aufeinander abgestimmt. Die Sanierung bei laufendem Schulbetrieb stellte eine zusätzliche Herausforderung insbesondere an die Baubetreuung dar.


Grundschule Gehlsdorf | Pressentinstraße 82 | 18147 Rostock

Amt für Schule und Sport, vertreten durch Eigenbetrieb "Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock"

Planung und Bauüberwachung: Dipl.-Ing. Architektin Diana Albert, Dipl. Architektin Kerstin Beyer, Dipl.-Ing. Architekt Andreas Baier, Dipl.-Ing. Kerstin Pfletscher, Dipl.-Ing.(FH) Astrid Dibbert

Leistungsphase: 2-8

Baukosten: 2.590.000 €

Bauzeit: 2009 - 2012 (in mehreren Bauabschnitten)