Architekt Albert und Baier

Universitätskirche Rostock, Innensanierung

Die Universitätskirche wurde Anfang des 14.Jh.als 3-schiffige Stufenhalle im Stil der Backsteingotik erbaut. Eine tiefgreifende Restaurierung erfolgte 1889/99 unter G.L.Möckel im Stil der Neogotik.

Seit 1997 wird die Universitätskirche unter Leitung des bbl-mv, Geschäftsstelle Rostock restauriert. Nach Abschluß der Fassaden- und Dachsanierung konnten wir seit 2002 die Innenraumsanierung und -restaurierung, verbunden mit Modernisierungsmaßnahmen, betreuen. So wurden die Gewölbe und das Mauerwerk konstruktiv gesichert, restauratorisch überarbeitet und neu gefasst. Dabei galt es, entsprechend der Forderung des Amtes für Denkmalpflege, in erster Linie den Bestand zu sichern.
 
Im Bereich der Gewölbemalerei konnten mittelalterliche Malereifragmente integriert werden.
Fußboden und Orgelpodest mußten nach Einbau einer zeitgemäßen Kirchenheizung und Elektroversorgung neu hergestellt werden. Unter Wahrung der Maßstäblichkeit und in Anlehnung an historische Baumaterialien, war es uns wichtig die Formensprache des 21.Jahrhunderts in einer schlichten eleganten Art und Weise in das Gesamtbauwerk zu integrieren.
Als Bodenbelag wurde schwedischer Kalkstein eingesetzt, wie er im Mittelalter mit Schiffen als Ballast nach Rostock gebracht wurde. Das Orgelpodest mit breiter Stufenanlage und der Bodenbelag wurden so konzipiert, dass beides sich über Randfugen, Stahlgitter und Glasabdeckungen im Bereich von Epitaphien vom aufgehenden Mauerwerk löst und so eine Belüftung garantiert.


Universitätskirche Rostock | Klosterhof 7 | 18055 Rostock

Land Mecklenburg-Vorpommern

Planung und Bauüberwachung: Dipl.-Ing. Architektin Diana Albert, Dipl. Architektin Kerstin Beyer, Dipl.-Ing. Architekt Andreas Baier

Leistungsphase: 5-8

Baukosten: 3.000.000 €

Bauzeit: 2003 - 2005 (mehrere Bauabschnitte)