Walldienerhaus

Schulzentrum Alter Markt Rostock - Umbau, Sanierung und Erweiterung

Die Schule liegt im Zentrum der Östlichen Altstadt, am Alten Markt und wird gegenwärtig als Förderschule mit Förderschwerpunkt Sprache genutzt.

Das Gebäude wurde von 1816 als Knabenschule errichtet. Das Grundstück der Schule befindet sich seit 1820 in städtischem Besitz.

Der Schulstandort soll langfristig erhalten bleiben und in ein „Schulzentrum Alter Markt“- Grundschule mit Förderschwerpunkt Sprache und Hort umgewandelt werden.

Der neue Raumbedarfs macht einen Anbau zur Unterbringung der Fachklassen- und Vorbereitungsräume erforderlich. Ein dreigeschossiger Anbau wurde hofseitig konzipiert. Weiterhin wird für alle Unterrichtsräume ein 2. Rettungsweg durch den Neubau eines Treppenhauses mit integriertem Aufzug gesichert. Geplant ist das Kellergeschoss nach umfangreicher Sanierung der Wände, insbesondere der Abdichtung und der Erneuerung des Unterbodens vollständig zur Nutzung herzurichten. Auf Grundlage vorliegender Gutachten wird eine Generalsanierung aller Bauteile, incl. Abdichtungsmaßnahmen, die Restaurierung der Fassade, incl. Erneuerung der Fenster sowie die Sanierung des Daches geplant. Nach Herstellung der geplanten Raumstrukturen in allen Geschossen werden die Wand-, Decken- und Bodenbeläge erneuert.


Schule Alter Markt | Alter Markt 1 | 18055 Rostock

Hansestadt Rostock Amt für Schule und Sport

Planung: Dipl.-Ing. Archtiekt Diana Albert, M.A. Architektur Antja Bartels, Dipl.-Ing. Innenarchitekt Christiane Albert

Leistungsphase: 2

Bearbeitung: 04│16 - 12│17